Spiele unter Linux

Unter Linux gibt es einige Möglichkeiten auch spielerisch tätig zu werden. Es gibt nicht nur Windowsspiele, welche mit WINE recht gut funktionieren, sondern auch native Linuxspiele und Spiele, die mit Hilfe eines Emulators funktionieren.
  1. native Spiele - Spiele, die direkt für die eingesetzte Plattform entwickelt wurden
  2. WINE - eine Umgebung die Windowsprogramme unter Linux laufen lässt (einige wenige Windowsspiele funktionieren damit recht gut)
  3. Emulatoren - Programme die einer Software vorgaukeln sie befinde sich auf dem entsprechenden System. (DOS-Box, zsnes, dgen und viele weitere)
Ich selbst habe einige Spiele mit den angebotenen Hilfsmitteln erfolgreich zum Laufen bewegt. In meinen Postings findet man das ein oder andere nette Windowsspiel, wie z. B. Patrizier 2, Diablo 2 und einige weitere. Damit man sich nicht wild durch die einzelnen Beiträge suchen muss, erstelle ich hier eine kleine Übersicht zu den passenden Beiträgen. Ich hoffe es entsteht dadurch eine Erleichterung.


Kategorie 1 :: native Spiele
Echte Linuxspiele, was ist damit gemeint? Natürlich Spiele, welche für dieses System entwickelt bzw. programmiert wurden. Darauf will ich gar nicht groß eingehen, da die Auswahl mir schier unendlich erscheint. Native Linuxspiele kann man aus verschiedensten Quellen beziehen. Allen voran in der System-eigenen Softwareverwaltung, wie Anwendungsverwaltung / Paketverwaltung. Aber auch auf einigen Internetseiten kann man fündig werden. Eine gute Adresse ist z.B. das Humble Bundle, wo es nicht nur Linuxspiele, sondern auch Win- und Mac- Sachen gibt. Oft bekommt man hier geschnürte Pakete mit vielen Games für einen Selbstbestimmungspreis angeboten. Das kann sich echt lohnen. Neben Binären, DEB, RPM Paketen erhält man ggf. auch Steam-Key's. Schon sind wir bei einer dritten Möglichkeit. Wer kennt Steam nicht? Ja, STEAM, diese Plattform von Valve. Genau die gibt es auch für Linux inklusive vieler Spiele, auch wenn das ein oder andere nicht nativ für Linux ist und so ein Übergang zu Kategorie 2 irgendwie doch auch Steam hinein fällt. Die Plattform holt man sich am besten direkt aus der eigenen Paketverwaltung. Sollte das Paket Steam nicht dabei sein, kann man es natürlich auch vom Hersteller direkt nehmen.
    • GOG - DRM freie Spiele für Linux
    • Humblebundle - Spielepakete zum Selbstbestimmungspreis
    • Steam - Eine Spieleplattform


Kategorie 2 :: WINE
WINE will kein Emulator sein, sondern eine Windows kompatible Laufzeitumgebung. Das Paket wird eigentlich oft in den eigenen Paketquellen der Distribution angeboten und sollte von dort verwendet werden. Spezielle Programme, wie z.B. PlayOnLinux, bieten ein Frontend für die richtige Konfiguration von Wine für bestimmte Spiele. Dabei wird auch die passende Wine-Version installiert. Ich selbst habe bestimmte Titel auf meinem Mint zum Laufen gebracht, entsprechende Links findet man nachfolgend.  


Kategorie 3 :: Emulatoren
Emulatoren sind Programme die ein System auf einem PC nachbilden. So ist es möglich z.B. eine artfremde Architektur auf dem eigenen Rechner nachzubilden. Als Beispiel kann man so einen Atari / Amiga / Commodore / Apple auf dem eigenen Rechner simulieren und dessen Software und Programme nutzen. Oder man will seine alten Super Mario Games des NES oder Gameboy wieder aufleben lassen. All das kann man mit den richtigen Emulatoren machen. Hier habe ich ein paar Blogpost's von mir angehängt.
    • DOSBOX - MsDos unter Linux nutzen
    • MESS - der Emulator für viele Systeme - als Beispiel hier das Sega Master System
    • higan - der Super Nintendo Emulator - ... + plus Mehrwert ...


Ich hoffe, ich konnte ein paar Einblicke liefern, was unter Linux (bei mir Mint) so alles möglich ist. Speziell das Thema "Spiele" ist wohl eines der Interessantesten, welches in den letzten Jahren mit einer sehr enormen Entwicklung beeindruckt. Wer ein Gelegenheitsgamer ist, wird mit Linux zufrieden sein können.

Wünsche allen viel Spaß mit meinen Tipps - ruhig mal ausprobieren.